Rita beim Frauenarzt

Rita war durch und durch eine Lesbe und bis über beide Ohren in ihre süße Freundin Beate verliebt. Doch bei aller Liebe: Immer nur von ihrer Süßen geleckt zu werden, war Rita auf die Dauer zu wenig. Ab und zu brauchte sie einfach einen ordentlichen Schwanz zwischen den Beinen, der sie so richtig aufspießte, bis sie vor Lust quiekte!

Das war für Rita auch der heimliche Hauptgrund, weshalb sie zusammen mit Beate regelmäßig in einen Sexklub ging. Aber in letzter Zeit schien Beate langsam Verdacht zu schöpfen. Deshalb sah Rita jetzt den Augenblick gekommen, sich nach neuen Möglichkeiten umzusehen, zu der von ihr benötigten Dosis Schwanzfleisch zu kommen.

Doch Rita war nicht auf den Kopf gefallen und hatte schon eine gute Idee: Sie sah sich die Homepages der Frauenärzte in ihrer Stadt an, bis sie eine Seite fand, auf der sie ein junger strammer Kerl breit anlächelte. Der Arzt war kein Schönling. Dafür wirkte er äußerst männlich und selbstbewusst.

Rita vereinbarte einen Untersuchungstermin und fand sich schon eine Woche später mit gespreizten Beinen auf dem Gynstuhl von Dr. Vuth wieder. Der Arzt fummelte mit einer in einem dünnen Handschuh steckenden Hand in Ritas Spalte herum. Sie hatte ihm erzählt, dass sie in der Scheide an einer Stelle einen seltsamen Schmerz habe.

Continue reading “Rita beim Frauenarzt” »