Spaß am Strand

C-Date Banner

Mark und Nicole verbrachten ihre Flitterwochen auf Mallorca. Um eine besonders romantische Zeit zu verbringen, fuhren sie nicht in den überlaufenden Süden der Insel, sondern zu einem kleinen Ort hoch auf einem Berg an der Nordwestküste. Nachdem sie sich dort in einer kleinen Pension einquartiert hatten, wanderten sie Hand in Hand die lange Schlucht bis zur kleinen Badebucht des Ortes hinab. Dort angekommen breiteten sie ihr großes Handtuch im Sand aus und begaben sich zum Schwimmen ins Meer.

Das Wasser war relativ kalt. Nicole bekam eine Gänsehaut und Mark sah, wie unter dem Bikini die Brustwarzen seiner Liebsten hart wurden. Mit seiner Nicole hatte er sowieso einen fantastischen Fang gemacht: Sie sah nicht nur blendend aus, sondern hatte auch Humor und war zudem ein verdammt scharfes Stück. Sogar im Flugzeug hatte sie ihm ganz genüsslich in der kleinen Klokabine einen abgelutscht, während draußen schon eine alte Oma an die Tür geklopft hatte, weil es so lange dauerte.

Jetzt umarmten und küssten sich Mark und Nicole im Wasser und ließen dabei ihre Zungen umeinander tanzen. Als sich Nicoles harte kleine Zunge in seinen Mund bohrte, richtete sich augenblicklich Marks Pimmel in der Badehose auf. Als er Nicole näher an sich presste, spürte diese den harten Schwanz an ihrem Bauch. Ungeniert steckte sie Mark eine Hand in die Badehose und griff sich das pochende Prachtstück. Mark machte das so geil, dass er Nicoles Bikini so zur Seite schob, dass ihre prallen Titten herausragten.

Continue reading “Spaß am Strand” »

In der Umkleidekabine

Seitdem sich Klaus und Katja vor ein paar Wochen auf einer Party kennengelernt hatten, waren die beiden ein Paar – und bis über beide Ohren ineinander verliebt. Klaus war Anfang Dreißig und ganz der seriöse Büroangestellte. Dahingegen war die flippige Katja rund zehn Jahre älter und noch verdammt knackig. Katja war ein Ausbund an Energie und brachte ordentlich Schwung in die Beziehung. Klaus brauchte meistens erst einen kleinen Anstoß, zog dann aber mit umso größerer Begeisterung mit.

Heute hatte Katja entschieden, dass Klaus einmal anständige neue Klamotten brauchte, mit denen man auch einmal schön Essen gehen konnte. Klaus machte sich nicht viel aus seiner äußeren Erscheinung. Natürlich erschien er im Büro mit Hemd und Krawatte. Aber privat mochte er es lieber bequem und zu Hause trug er sowieso nur ultrabequeme Gammelklamotten. Aber Katja zuliebe ließ Klaus sich dann doch zu einem feinen Herrenausstatter mit schleppen. Immerhin hatte seine neue Flamme ein gutes Auge für schöne Kleidung und wusste auch sofort, was ihm gut stand.

So dauerte es nicht lange, bis die beiden bei dem Herrenausstatter ein schickes Sakko für Klaus gefunden hatten. Jetzt fehlte nur noch ein Paar dazu passende Hosen. Aber Hosenkauf war so eine Sache. Deshalb nahm Klaus gleich ein halbes Dutzend Hosen mit in die Umkleidekabine, um eine nach der anderen anzuprobieren. Doch kaum hatte er sich seine Straßenhose ausgezogen, erschien Katja neben Klaus in der Kabine und warf einen gierigen Blick auf die Beule in seiner Unterhose.

Continue reading “In der Umkleidekabine” »

Unerwartetes Abenteuer im Wald

Eine lange, turbulente und anstrengende Arbeitswoche lag hinter und ich brauchte dringend ein wenig Entspannung. Deshalb beschloss ich, eine ausgedehnte Wanderung durch den Wald zu machen, um wieder einen freien Kopf zu bekommen. Ich zog ein enges Shirt und meine Lieblingsjeans an, packte mir Wasser und ein paar Snacks in meinen Rucksack und machte mich auf den Weg.
Schon nach wenigen Minuten im Wald konnte ich viel freier durchatmen und genoss die warmen Sonnenstrahlen auf meiner Haut. Meine Gedanken begannen zu angenehmen Themen zu wandern und ich dachte an meinen letzten Urlaub und an meinen letzten Sex. Das letzte Mal, dass ich mit jemand anderem gemeinsam einen Orgasmus erlebt hatte, war leider schon einige Wochen her. Damals hatte ich das letzte Mal mit meinem Ex-Freund geschlafen. Bei unserer Abschiedsvorstellung gaben wir uns noch einmal hart und hemmungslos unserer Lust hin. Doch trotz des super Sex hatte unsere Beziehung einfach keine Zukunft. Jetzt, wo ich so viel über Sex nachgedachte, überkam mich der Hunger danach, endlich wieder fremde Hände auf meiner Haut zu spüren. Ich seufzte leise und setzte mich auf eine Bank am Wegesrand, um eine kleine Pause einzulegen. Ich trank einen Schluck Wasser und genoss den Ausblick auf den lichtdurchfluteten Wald und die sanft geschwungenen Hügel vor mir. Plötzlich kam ein gutaussehender Kerl auf mich zu und schenkte mir ein charmantes Lächeln. Ich war sofort fasziniert von diesem Mann und ihm schien es bei mir genauso zu gehen. Er musterte mich neugierig von oben bis unten und blieb mit seinen Blicken für einige Sekunden an meinen Brüsten hängen. Er setzte sich zu mir und wir fühlten uns von der ersten Sekunde an zueinander hingezogen. Sein Name war Mark und auch er wollte durch einen langen Spaziergang den Kopf frei kriegen. Wir sprachen ein paar Sätze miteinander und waren sofort auf der selben Wellenlänge. Doch unsere Anziehung spielte sich eher auf einer körperlichen, als auf einer geistigen Ebene ab. Ich konnte es nicht abstreiten, ich war eindeutig heiß auf diesen Kerl.
Continue reading “Unerwartetes Abenteuer im Wald” »

Spritztour


Tonia, gerade mal 18, war ein wenig geknickt. Bislang hatte sie außer dem einen oder anderen Zungenkuss keine weiteren erotischen Erfahrungen sammeln können. Und genau das fuchste sie ein wenig. Zumal ihre Freundinnen oft damit angaben, wie geil sie durchgebumst wurden. Besonders schlimm war es nach den Wochenenden, an denen sich scheinbar alle Mitschülerinnen sexuell austobten. Wenn dann montags Nelly ihre Erlebnisse zum Besten gab, wie und wo sie es getrieben hatte, wurde Tonia grün vor Neid. Aber irgendwie hatte sie, was Sex betraf, wohl eine absolute Niete gezogen.

Tja, eigentlich war sie ja noch Jungfrau, eigentlich. Denn kein Mann hatte sie bisher gevögelt. Chancen hatte sie schon, doch das waren genau jene, die für das erste Mal null infrage kamen. Zum Glück hatte sie es sich schon mit dem einen oder anderen Sextoy besorgt. Was sie auch zweifellos angetörnt hatte, doch ein Schwanz aus Fleisch und Blut wäre schon prickelnder gewesen.

Sie hatte eindeutig auf die falschen Hengste gesetzt. Während sie coole Mitzwanziger im Visier hatte, schienen sich stattdessen reife Kerle für sie zu interessieren. Ein Bekannter ihres Vaters starrte sie immer unverschämt geil an, wenn er zu Besuch war. Und der Opa ihrer Freundin hatte auch schon anzügliche Avancen gemacht.

Doch dann kam die Klassenfahrt ins Landschulheim. Und siehe da, von einen Tag zum anderen änderte sich alles. In der gleichen Herberge befand sich eine andere Klasse, mit einem älteren Lehrer. Irgendwann beim Abendessen bemerkte es Tonia. Der Kerl zog sie mit seinen Blicken aus. Und als sie leicht errötete, prostete er ihr auch noch mit seinem Glas zu. Am letzten Abend schließlich, als die anderen Party feierten und Tonia ums Haus herumstrich, traf sie auf ihn. Er hatte wohl auch keine große Lust.
Continue reading “Spritztour” »

Flotter Dreier interracial

Ihr kennt das bestimmt auch? Wenn man schon lange nicht mehr gevögelt hat, dann steigt einem der Trieb in den Kopf. Ok, ok, bei den einen mehr, bei den anderen weniger. Ich gehörte zu der ersten Kategorie und seit ein paar Monaten litt ich unter sexuellem Notstand. Und da ganz gehörig. Ich hatte vor einiger Zeit meinen Kerl aus unserer gemeinsamen Bude herausgeschmissen. Der Grund lag auf der Hand und jede andere hätte es genau so gemacht. Pietro war ein verdammter Fremdficker und konnte seinen Schwanz nie in seiner Hose behalten. Obwohl er mir ewige Treue schwor, betrog mich in einer Tour. Als ich endlich dahinter kam, machte ich sofort Nägel mit Köpfen. Ich kippte sein ganzes Hab und Gut aus unseren Schlafzimmerfenstern, nahm ihm den Hausschlüssel ab und trieb ich aus unserer gemeinsamen Wohnung. Sollte der doch bei Sina oder Anna unterkommen, irgendeine seiner Schnepfen würde ihn schon aufnehmen.

Continue reading “Flotter Dreier interracial” »

Markus, mein frommer Cousin (1)

Heute ist unser Familienfest, denn Großmama feiert ihren 90. Geburtstag. Alle, aber wirklich alle sind gekommen und wir sind eine riesige Familie mit Kindern, Enkeln, Urenkeln, aber auch Tanten, Cousinen, Onkel und Cousins. Markus will auch vorbeischauen, mein Cousin, den ich schon seit Jahren nicht mehr zu Gesicht bekommen habe. Er ist jünger als ich und wurde vor kurzem zum Priester geweiht. Abgeschieden lebt er in einer Klostergemeinschaft, doch zu Omas Ehrentag hat er sich freigenommen. Einerseits geht mir seine religiöse Einstellung total ab, andererseits bin ich aber auch ziemlich neugierig auf ihn.

Continue reading “Markus, mein frommer Cousin (1)” »

Milf – hot und sexy

Grit kam zurück, atemlos, erhitzt und mit glühenden Wangen. Martins Wagen stand bereits in der Garage. Puhhh, gerade noch mal gut gegangen. Dass es schon so spät war, hätte sie nicht gedacht. Nur kurz war ausgemacht. Ein kleiner versauter Fick in einem anonymen Treppenhaus. Als sei nichts geschehen, mit dem entzückendsten Lächeln auf den Lippen, betrat sie das Haus und begrüßte ihre Familie. Der Tisch war bereits gedeckt und man wartete nur noch auf sie. Zärtlich küsste sie ihren Mann auf die Wange, wohlwissend dass der fremde Geruch noch an ihrer Kleidung, ihrer Haut haftete. Doch risikofreudig wie sie nun mal war, störte es sie keinesfalls.

Continue reading “Milf – hot und sexy” »

Spritztour

Tom, mein neuer Freund ist wirklich ein Glücksgriff. Zumal er mich dermaßen wuschig macht, dass ich rund um die Uhr mit ihm vögeln könnte. Allein schon wenn ich an seinen prächtigen Schwanz denke, werde ich feucht. Und das passiert mir oft genug. Vor allem wenn es mal wieder so richtig langweilig in der Schule ist. Dann geht wie auf Knopfdruck mein Kopfkino an und ich stelle mir vor, wo und wie wir es miteinander treiben. Ich mache im Frühjahr Abitur und wohne noch bei meinen Eltern. Zum Glück hat mein Freund eine eigene Wohnung mit einem supertollen Schlafzimmer. Das wir an den Wochenenden so richtig schön nutzen und logischerweise gar nicht mehr aus dem Bett kommen.

Continue reading “Spritztour” »

Seitensprung

Ich hatte den Laden zu Hause total satt. Versteht mich nicht falsch, also ich meine, ich liebe meine Familie. Ich habe eine gut aussehende Frau und zwei wohlgeratene Kinder. 15 Jahre war ich nun verheiratet, aber irgendwie kommt mir mein jetziges Leben farblos vor. Immer diese gepflegte Langeweile, diese geschönten, wenn nicht gar gestellten Szenen. Alles war adrett und heimelig, doch irgendwie fühlte ich mich in meinen eigenen vier Wänden nicht mehr wohl. Meine Frau wollte schon seit einiger Zeit nicht mehr mit mir vögeln, und als ich wir es doch mal wieder versuchten, war es alles andere als erotisch. Schließlich schliefen wir in getrennten Schlafzimmern und unser Sexualleben ging Richtung Null. Mittlerweile war unser Verhältnis dermaßen abgekühlt, dass wir uns noch nicht mal mehr berührten. Also ich war gerade mal Anfang 40, ehrlich gesagt, zu jung, um auf Sex verzichten zu müssen. Um meine Lust zu stillen und meinen Frust abzubauen, verschlug es mich in letzter Zeit ab und zu in einen chinesischen Massagesalon. Abe na ja, sicher bekam ich eine gewisse Entspannung, aber bis ich den Ladys verklickert hatte, nach was es mir stand, war die Zeit schon rum.

Continue reading “Seitensprung” »

Lesbensex am See

Nelly wusste es schon lange. Dass sie total auf Frauen stand, sich nach femininen Körpern rein verzehrte. Sicher, sie hatte bereits sexuelle Erfahrungen mit Kerlen gemacht, gut aussehende, zärtliche, erfolgreiche. Doch irgendetwas hatte sie immer vermisst. Männer hatten keine großen Brüste, weich und ausladend mit erregenden Nippeln. Ok, Männer hatten Zungen und Schwänze, wenn sie diese geschickt positionierten, kam auch Nelly voll auf ihre Kosten. Doch in letzter Zeit heilt sie immer wieder Ausschau nach der einen oder verführerischen Frau. Und bald wunderte sie sich nicht mehr, dass ihre Träume ständig um das eine Thema kreisten.

Continue reading “Lesbensex am See” »