Freundin weg – Porno gedreht

4.20 avg. rating (82% score) - 10 votes

In dieser Nacht war es besonders kalt, obwohl der Sommer bereits seit Wochen sein süßes Lied sang. Mein Schwanz rutschte aus ihrer nassen Scham und ich schlief glücklich neben ihr ein, während sich kleine Spermatropfen noch an ihren Schamlippen vorbeipressten. Hätte ich da schon gewusst, das es unser letzter gemeinsamer Akt gewesen wäre … ich weiß es nicht … Vielleicht hätte ich sie in den Arm genommen oder sie die ganze Nacht wie verrückt gevögelt. Doch am nächsten Morgen wachte ich auf. Sie war schon zur Arbeit unterwegs. Ich dachte mir nichts Böses, bis ich ihren Brief auf meinem Küchentisch fand. Meine Hausschlüssel waren darin mit einer kurzen Nachricht, dass sie mich nicht mehr lieben würde. Sie hatte mich ohne weitere Worte verlassen …
Die nächsten Tage rannte ich wie ein Zombie durch die Gegend. Ich bekam nichts mehr mit. Eine gewisse Traurigkeit zog tief in mir ein, die ich aber als Macho natürlich nicht nach außen zeigen wollte. Unnahbar, gefühllos, das sind wohl die richtigen Worte, die mich zur jener Zeit beschrieben. Von ihr hatte ich nie wieder etwas gehört. Aber da war natürlich auch dieser Trieb. Ich hatte Lust auf Sex. Auch wenn die Liebe geht, bleibt die Lust. Und an jenen Tagen überzog sich mich dermaßen, dass der Druck in meiner Lendengegend enorm wurde. Ich schaute mir Pornos an. Richtig harte und hatte meinen Schwanz mehrmals am Tag in der Hand. Wann immer ich konnte, wichste ich mir einen. Erfüllt hatte es mich aber nicht.


Dann empfahl mir ein Bekannter, einmal die Webcam-Portale auszuprobieren. Das sollte besser sein als ein Porno. Immerhin gab es eine direkte Interaktion. Also suchte ich im Netz, fand die Seite https://www.livestrip-gutscheine.net/, auf der immer aktuell die neusten Gutscheine zu finden waren. So konnte ich unverbindlich und kostenlos das ganze testen. Viel erwartet hatte ich zu diesem Zeitpunkt nicht. Das erste Luder war ein wenig lustlos, vielleicht gefielen mir ihre Titten auch nicht. Doch dann, als ich weiter klickte und das Schneewittchen Angelina fand, wurde ich total kirre. Rote Lippen, helle Haut, schwarze Haare und pralle Brüste. Ganz genau mein Fall. Erst verlief alles ganz harmlos. Wir hielten Small Talk, na ja eigentlich Dirty Talk. Doch dann ging es heiß zur Sache.
Sie machte genau das, was ich ihr sagte. Angelina legte ihren viel zu engen BH ab, ihre geilen Titten floppten einfach wild heraus. Langsam zog sie ihren schwarzen Slip aus, drehte sich und rekelte mit ihrem süßen Arsch vor der Kamera. Mit der Hand massierte sie zärtlich über ihre festen Po-Backen. Kurz danach lag sie auf dem Rücken, spreizte die Beine, hob sie ein wenig in die Luft und wanderte mit ihren Händen über ihre prallen Brüste. Ihre Brustwarzen waren bereits richtig hart. Ihre Finger gierten nach mehr und landeten schon bald auf dem Kitzler. Jede kleinste Berührung brachte sie zum Stöhnen. Die Webcam zeigte danach eine Großaufnahme, als ihre sündigen Finger direkt in ihrer Scham verschwanden. Für einen kurzen Moment spreizte sie mit ihren Fingern ihre kleinen, seidigen Schamlippen und offenbarte das rosa, so feuchte Paradies im Inneren. Dann ging es auch schon los. Sie fingerte sich zunächst ganz zart. Als ihr ganzer Körper bebte, selbst die Oberschenkel fingen an zu zittern, stießen ihre Finger richtig hart in die Fotze. Immer kräftiger rammelte sie ihre Ritze. Ihr geiler Liebessaft drückte sich wild heraus und ich geriet vollkommen in Trance. Meinen erigierten Schwanz hielt ich bereits in der Hand. Ich wichste mir einen und dachte dabei nur an meine Angelina, die in diesem Moment mit verdrehten Augen gerade einen rattenscharfen Orgasmus erlebte.
Diese kleine Schlampe kannte absolut keine Tabus. Sie verhielt sich vor der Sex Webcam wie ein billiges Fickstück, das mich absolut Geil machte. Kurz nachdem sie kam und ihr süßer Nektar sich immer noch aus ihrer scharfen Spalte drückte, überkam mich auch ein Krampf und mit voller Energie und einem großen Lustschrei spritzte ich ab, und erlebte einen hammerscharfen Orgasmus.
In den kommenden Wochen klickte ich immer wieder auf ihre Sex Webcam und sie wurde von Mal zu Mal tabuloser. Die kleine Göre war so schmutzig und verdorben, das ich immer wieder zu irrsinnigen Höhepunkten gelangte. Besonders reizvoll empfand ich die Dildo Funktion. Ich konnte über mein Tablet ihren Dildo steuern. Sie steckte sich das Ding in ihre feuchte Fotze und ich bestimmte, wie viel sie spüren sollte. So konnte ich sie fast zeitgleich zum Höhepunkt treiben. Als ich abspritzte, schrie sie ihre Lust heraus und ihre Augen verdrehten sich so animalisch.
Natürlich kann das richtigen Sex nicht so ganz ersetzen. Muss es auch nicht. Denn nach Angelina kam eine blonde Schlampe, die es ebenfalls richtig versaut vor der Cam trieb. Ihre prallen, feuchten Brüste raubten mir den Nerv. Doch es kam noch besser. Irgendwann war ich so forsch und fragte sie, ob wir uns nicht einfach mal treffen könnten. Meine Hände wurden ganz feucht. Sie sagte nein. Doch sie schrieb mehr. Sie schlug mir vor, dass ich in einem neuen Sex Video den männlichen Partner spielen könnte. Dieser kleine Pornofilm würde dann auf dem Portal für Interessierte zu sehen sein. Ich sagte natürlich zu.
Keine zwei Wochen später, waren wir in einem Hotel. Ein wenig Small Talk und schon saß sie auf mir. Ich spürte ihre geile, nasse Möse. Sie streckte meinen Schwanz tief in ihre Scham. Kreiste, stöhnte mit tiefer, erotischer Stimme, während sich ihre prallen Brüste dabei leicht bewegten. Sie beugte sich zu mir runter. Meine Hände glitten an ihre geilen Glocken. Ich massierte sie. Sie spuckte ihren Sabber raus, alles tröpfelte auf ihre Titten. Dann schenkte sie mir ihren warmen Speichel in meinen Mund ein. Wir küssten uns wild, nass und unsere Zungen verwirbelten miteinander … auf einmal ritt sie mich wie eine Wilde.
Bis ich das Kommando übernahm. Sie auf den Bauch drehte, meinen Schwanz in ihre Scham presste und sie wie ein Karnickel rammelte. Diese versaute Schlampe fing nun an wie eine Irre zu stöhnen und zu zucken. Ihre geilen Brüste klatschten dabei immer wieder leicht hin und her.
Für einen kurzen Moment stoppte ich. Zog an ihren Warzen. Ihre Brust streckte sich in die Höhe, dann verpasste ich ihr seitlich eine deftige Brustfeige. Mehrfach. Zunächst war sie ganz irritiert, schrie vor Schmerzen, doch dann wurde sie noch geiler und plötzlich kam sie mit einem so lauten Schrei, das ihre Dämme da unten vollkommen brachen und ihr ganzer warmer Nektar sich seitlich rauspresste. Überall lagen kleine Lustperlen auf ihrem warmen Körper. Noch immer zuckte sie wie eine Irrsinnige. Ich zog meinen Pimmel raus, der so herrlich seidig voll mit ihrem Nektar glänzte und steckte das Ding in ihren Mund. Bis tief in ihren Rachen. Sie versuchte mit aller Not ihren Würgereiz zu unterdrücken. Mit voller Härte rammte ich es in ihr Maul. Ihr ganzer Sabber spritzte seitlich aus den Mundwinkeln heraus.
Als ich dann endlich kam pumpte ich mein Sperma in ihren Mund. Sie schaute mich mit großen Augen an und brav schluckte sie alles, was ich ihr gab. Kurz danach wischte ich meinen Lümmel in ihrem Gesicht ab. Sie lag verschwitzt, vollkommen geil mit dieser herrlich feuchten Haut vor mir … Immer noch kann ich das Video nach Lust und Laune auf der Sex Webcam Plattform bewundern.
Natürlich konnte ich es nicht lassen, meiner Ex-Freundin eine Kopie zu senden. Sie war außer sich. Sie fragte mich, wie ich so was nur machen könnte. Eine Woche später stand sie vor meiner Tür. Wir hatten Sex und seitdem kommt sie fast regelmäßig vorbei, wenn sie Lust auf einen geilen Fick hat. Jedes Mal vögelte ich ihr das Gehirn raus, bis sie jammert und quickend vor mir liegt …Mittlerweile drehen wir unsere eigenen Pornos.

Kurze Erklärung

Es gibt viele gute Sex Webcam Seiten im Netz. Häufig sind dort richtig versaute Girls ab 18 Jahren zu finden. Genauso wie scharfe Milfs oder auch eine heiße Granny, die es Dir vor der Cam besorgt. Aber auch Gays und Lesben sind häufig in großer Auswahl zu sichten. Praktisch für jeden Geschmack etwas.
Sinnvoll ist es aber, sich immer nach aktuellen Gutscheinen umzuschauen. Hilfreich dafür sind eben spezielle Ratgeberseiten, die Gutscheine für Livestrip Webcam Angebote anbieten. Livestrip zeigt sich in der Funktionsvielfalt besonders innovativ. So wird dort auch eine Dildo-Control Funktion angeboten, mit der Du das scharfe Luder einfach zappeln lassen kannst. Also Porno, Live-Webcam mit direkter Interaktion. Praktisch richtig geiler Cybersex.
Am Ende bleibt noch die Frage, ist eine Live Sex Webcam Session besser als ein Porno? Definitiv. Du kannst Deinen eigenen Porno schreiben. Die kleinen Schlampen sind oft so tabulos, dass sie wirklich alles vor der Cam machen.

4.20 avg. rating (82% score) - 10 votes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.