Stuhl-Erotik vom Feinsten

4.60 avg. rating (89% score) - 5 votes

Mit Carla hatte ich kürzlich ein ganz besonders leckeres Erotik-Erlebnis.

Ich betrete Carla’s Zimmer. Ihr linkes Knie liegt auf der Sitzfläche eines geflochtenen Stuhls auf; ihr Gesicht schaut in Richtung Lehne; ihr rechtes Bein ist nach hinten ausgestreckt. Mit ihren Händen stützt sie sich, leicht nach vorne gebeugt, auf der breitflächigen, ebenfalls geflochtenen Stuhllehne etwas ab.

Carla hat langes, blondes Haar. Ihre Brüste sind nackt. Sie ist nur leicht mit einem sehr windigen und äusserst stoff-knappen Röckchen bekleidet.

Carla‘s Blick wendet sich, als ich eintrete, sofort zu mir. Er wirkt sehr einladend; einladend zu Erotik, versteht sich… oder glaube ich zumindest aus Carla’s Gesicht heraus zu lesen.

Ich stelle mich hinter die auf dem Stuhl kauernde,Carla. Das Girl ist zu heissem Spiel bereit. Sofort greife ich mit meiner Hand unter Carlas windiges Röckchen. Das Anfassen ihrer Po-Backe gefällt ihr sehr – und  mir ebenfalls – genüssliches Streicheln…

Noch ein ganzes Weilchen fahre ich über ihre beiden Po-Backen. Dies tue ich mit meiner linken Hand, während ich mit der rechten Hand zuerst Carla’s rechter Arm und deren rechte Schulter sanft berühre. Wenig später erreicht meine rechte Hand Carla’s volle Naturbrüste.

Dieses schöne erotische Spiel geniessen wir in vollen Zügen.

Nun verlassen meine Hände die Po-Gegend des Girls und gleiten über ihren angewinkelten Oberschenkel auf ihrer linken Seite und dann auch über ihr leicht ausgestrecktes rechtes Bein.

Carla’s mittelschlanken und sehr gepflegten Beine zu streicheln, ist für mein ein Genuss. – Zwischendurch greife ich an Carla’s Brüste und spiele damit. – Auch lenke ich ab und zu meine linke Hand von hinten zwischen Carla’s Oberschenkel und – an Carla’s leicht behaarte Muschi.

In dieser Stellung kann ich Carla mit meinen Berührungen nach Strich und Faden verwöhnen.

Carla liebt aber Abwechslung. Sie steht auf, dreht sich und setzt sich auf den Stuhl. Jetzt kann ich die füllige Naturbusenpracht des Girls direkt bestaunen. Was ich vorhin mit meinen Händen ausgiebig ergründet habe, darf ich nun auch optisch erfassen.

Inzwischen habe ich mich ganz ausgezogen. Carla spielt mit ihren Brüsten. Vor ihr stehend, schaue ich dem Händespiel gerne zu.

Dann stelle ich mich hinter den Stuhl, fasse mit meinen Händen an Carla’s Hände. Vierhändig massieren wir leicht die Brüste. Und diese wippen sexy auf und nieder sowie von links nach rechts und umgekehrt.

Dann schiebe ich Carla’s Hände zur Seite, um das Busenspiel für mich zu entscheiden. Sehr genüsslich berühre ich Carla’s Brüste in fantasievoller Weise. Ich beuge mich dazu über Carla’s Schultern. Während meiner Busenmassage drehe ich immer wieder meinen Kopf seitlich, um Carla zu küssen.

Nach intensivem Busenspiel, abwechselnd mit geilem Küssen, greife ich – jetzt ganz fest von hinten über Carla gebeugt – an die Oberschenkel des Girls. – Zärtliches Streicheln im Wechselspiel mit der Busenmassage, kombiniert mit nun noch intensiverem Küssen.

Dann wechsle ich meine Position und knie mich vor Carla hin. Ich bearbeite mit meinen Händen Carla’s Beine ausgiebig. Auch strecke ich immer wieder meinen Mund an ihre Busenpracht, um daran zu lecken und zu saugen.

Carla hielt bis jetzt ihre Beine parallel nebeneinander. Doch nun sichtlich stark erregt, hält sie die Beine schön auseinander. Ich hebe das windige Röckchen und streichle die Muschi. – Und wiederum zwischendurch nasse Küsse auf den Busen sowie heiteres Lecken und Saugen daran – inklusive erotisches, sehr sehr sanftes Anknabbern ihrer Nippel.

Dazwischen überlasse ich die Brüste dem Girl, das damit ein genüssliches Handspiel inszeniert.

Es erfolgt ein weiterer Stellungswechsel in unserer Stuhl-Erotik. Ich stehe auf, spreize meine Beine und stelle mich so über die sitzende Carla, das mein Penis exakt in die Mitte der Busenpracht hineinreicht. Sofort beginnt Carla, den Penis in ihre Brüste einzupacken und sanft zu massieren.

Wenig später nimmt sie meinen Penis sogar in den Mund und bläst ihn wie eine Königin. Parallel dazu greife ich an Carla’s Brüste und geniesse doppelt. Das erotisiert Carla so sehr, dass sie jetzt recht heftig an meinem Penis bläst, leckt und saugt. Auch meine Eier werden massiert.

Nach intensivem Blasen und Busenspiel, äusserst antörnend für uns beide, weist mich Carla zur Seite und steht auf. Sie stellt ihren rechten Fuss auf den Stuhl. Mit dem linken, leicht nach hinten versetzten Fuss steht sie auf Zehenspitzen auf dem Boden – wiederum ein sehr erotischer Anblick, der meine und ihre massive Erregtheit keineswegs schmälert.

Ich berühre kurz ihre scharfen Po-Backen. Dann stecke ich meinen Penis von Hinten in ihre Muschi. Mit meinen Händen greife ich an Carla’s wunderschön-fülligen Brüste. Auf diese Weise bumse ich Carla lang und intensiv durch. Mustergültiger Sex im Stehen. Dadurch kann ich den Rhythmus fast ausschliesslich selber bestimmen, was Carla gefällt.

Mein Penis ist ganz tief in der Muschi drinnen. Meine Lendengegend ist ganz dicht an Carla‘s Po gepresst. Ich stosse Carla äusserst stark und voller Leidenschaft. – Inniges, immer lauter werdendes Stöhnen erfüllt den Raum, der bei der Samenexplosion in einem genüsslichen Aufschrei-Duett endet.

Markus Meister

 

4.60 avg. rating (89% score) - 5 votes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.